28. November 2023, 10:01
THG

Letizia Berner gewinnt Vorlesewettbewerb

Bild: Thomas Abele
Der Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels feiert in diesem Schuljahr seinen 65. Geburtstag. Alljährlich beteiligen sich ca. 600.000 Schülerinnen und Schüler daran, stellen ihr Lieblingsbuch vor und lesen vor.

Auch am Theodor-Heuss-Gymnasium Nördlingen hat nun der Schulentscheid des Vorlesewettbewerbs für die sechsten Klassen stattgefunden. Als Siegerin mit deutlichem Punktabstand zu ihren Konkurrenten ging Letizia Berner hervor.

Der Mehrzweckraum bot den idealen Ort mit genug Platz für die Schülerinnen und Schüler der vier sechsten Klassen, die als Zuhörer ihre jeweiligen Klassensieger anfeuern durften und ihnen die Daumen hielten für den Sieg des Schulentscheids.

Wie üblich gab es zwei Durchgänge: Die erste Runde bestand darin, dass die Klassensieger einen selbstgewählten und daheim eingeübten Text über eine Zeitdauer von etwa vier Minuten vorgelesen haben. Das Repertoire der ausgesuchten Bücher erstreckte sich dabei von spannend über zum Nachdenken anregend bis komisch. Für das Schulfinale hatten sich neben Letizia, die aus "Legend Academy" von Nina MacKay vorlas, noch Lina Enders ("School of talents IV" von Silke Schellhammer), Leon Pausch ("Millie in Paris" von Dagmar Chidolue) und Nela Rau ("Harry Potter und der Stein der Weisen" von Joanne K. Rowling) qualifiziert.

Der zweite Teil bestand aus dem Vorlesen eines Fremdtextes. Hierbei konnten die Teilnehmer des Wettbewerbs vorher nicht abschätzen, welche Art von Text auf sie zukommt. OStR Thomas Abele, der durch die Veranstaltung geführt hat, präsentierte Kapitelanfänge des klassischen Jugendbuches „Die Suppenverschwörung“ von Sabine Ludwig. Die Erlebnisse der kleinen Hexe Serafina, die mit ihrem Kater auf Spurensuche nach einem Kriminalfall in einer Suppenfabrik ist, sorgte für heitere Minen. Mitglieder in der Jury waren Schulleiterin Dr. Renate Rachidi, Thomas Abele, Axel Lumper als Vorsitzender des Elternbeirats, Matthis Lehmann von der Buchhandlung Lehmann, Vorjahressieger Jonathan Christ und Charlotte Lüftl als Vertreterin der SMV.

Insgesamt können die knapp eineinhalb Stunden dieser Veranstaltung als eine sowohl informative als auch unterhaltsame Begegnung mit der Jugendliteratur verstanden werden. Eine erfolgreiche Teilnahme der Schulsiegerin bei den weiterführenden regionalen Wettbewerben im Frühjahr wäre eine schöne Fortsetzung der diesjährigen Saison der Vorlesewettbewerbe. (pm)