5. Dezember 2023, 10:14
Verkehrsunfall

Aus Unachtsamkeit von Straße abgekommen: Pkw überschlägt sich

Symbolbild Bild: pixabay
Als ein 18-jähriger Fahranfänger gestern eine Bundesstraße von Harburg in Richtung Donauwörth befuhr, kam er aus Unachtsamkeit von der Fahrbahn ab. Daraufhin überschlug sich der Wagen. Fahrer und Beifahrer mussten per Rettungswagen in die Donau-Ries-Klinik gebracht werden.

Am 04.12.2023, um 21.30 Uhr, befuhr ein 18-jähriger Fahranfänger aus Höchstädt die Bundesstraße 25 von Harburg in Richtung Donauwörth. Dabei kam der Mann aufgrund Unachtsamkeit auf freier Strecke nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Pkw schleuderte über einen Schneehaufen neben der Straße, prallte gegen ein Verkehrszeichen und überschlug sich. In der Folge schlitterte der Wagen noch etwa zehn Meter auf dem Dach und blieb dann in der Böschung liegen. Der Fahrer sowie sein 19-jähriger Beifahrer konnten sich selbständig aus dem Autowrack befreien.

Sie kamen mit Prellungen und Platzwunden per Rettungswagen in die Donau-Ries-Klinik. An dem Pkw älteren Baujahrs entstand Totalschaden. Dieser musste abgeschleppt werden. Die Höhe des entstandenen Sachschadens beläuft sich auf insgesamt ca. 6.000 Euro. Die aufnehmenden Beamten zeigten den 18-Jährigen wegen Verdachts auf fahrlässige Körperverletzung an. (pm)