26. September 2022, 12:00
Betrug

Falscher Polizist führt Fahrradkontrolle durch

Symbolbild Bild: pixabay
Am vergangenen Mittwoch gegen 07.15 Uhr wurde ein 13-Jähriger auf dem Weg in die Schule in der Würzburger Straße von einer Person aufgehalten, die sich als Polizist ausgab. Der falsche Polizist führte eine Fahrradkontrolle durch und bemängelte einige Sachen. Anschließend verlangte er von dem 13-Jährigen 15 Euro in Bar als Verwarnungsgeld und fuhr dann davon.

Der ca. 30 bis 40 Jährige, ca. 180 cm große, Mann hatte kurze braune Haare und hatte eine normale Figur. Der Mann selbst trug ein blaues Hemd, Jeans und weiße Nike Air Turnschuhe. Er soll einen blauen Pkw, vermutlich einen VW, gefahren sein, der gelbe Streifen an der Seite, sowie einen Aufdruck Polizei hatte.

Die Polizei bittet dringend um Hinweise zu dieser Person und zu dem Fahrzeug, sowie zu dem Tatgeschehen. Die Polizei warnt vor dieser betrügerischen Person und weist darauf hin, dass Kinder kein Verwarnungsgeld zahlen müssen. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Nördlingen unter der Telefonnummer 09081/2956-0 entgegen. (pm)