2. Dezember 2023, 11:20

Mehrere Verkehrsunfälle in und um Nördlingen

Symbolbild Bild: pixabay
In und um Nördlingen kam es im Laufe der letzten Tage zu mehreren Verkehrsunfällen. U. a. krachte dabei ein 23-Jähriger bei "Driftübungen" mit seinem Pkw in die Fassade der Ankerhalle.

In Löpsingen kam es am Freitagnachmittag zu einem Verkehrsunfall im Begegnungsverkehr zwischen zwei Pkws. Die Fahrzeuge kollidierten leicht mit ihren jeweils linken Außenspiegeln und es entstand ein Sachschaden in Höhe von jeweils circa 200 Euro. Es muss davon ausgegangen werden, dass beide Verkehrsteilnehmer auf der zugeschneiten Fahrbahn gegen das Rechtsfahrgebot verstießen, daher wurde sie jeweils mündlich durch die eingesetzte Streifenbesatzung verwarnt.

Am späten Freitagnachmittag kam es bei Mönchsdeggingen zwischen einem Traktor und einem Pkw zu einem Verkehrsunfall innerorts. Hierbei wurde niemand verletzt, es entstand lediglich ein Sachschaden in Höhe von circa 5000 Euro am Pkw. Der beteiligte Traktor war seitens der Gemeinde mit Schneeräumarbeiten beauftragt und bog hierbei nach rechts in eine andere Straße ab. Hier traf der Traktor auf einen Pkw, welcher von rechts kam und geradeaus die Einmündung überqueren wollte. Aufgrund der zugeschneiten und engen Fahrbahn, sowie des überbreiten Räumschildes streifte der Pkw mit seiner linken Fahrzeugseite das genannte Schild und versuchte noch nach rechts auszuweichen. Beide Unfallbeteiligte wurden ebenfalls mündlich verwarnt.

In der Nacht von Freitag auf Samstag, gegen 00:50 Uhr, endete eine Pkw Fahrt mit gescheiterten „Driftübungen“ auf der Kaiserwiese glimpflich für vier Jugendliche. Ein 23-jähriger Pkw-Führer steuerte seinen Pkw eine Weile über die Kaiserwiese, führte hierbei Driftübungen aus und verlor schlussendlich die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der Pkw prallte frontal in die angrenzende Ankerhalle und beschädigte die Fassade der Halle. Die drei jugendlichen Mitfahrer, sowie der Pkw-Führer selbst blieben nach eigenen Angaben unverletzt. Am Pkw entstand ein Sachschaden in Höhe von 3500 Euro. Die Fassade der Halle wies einen Schaden von circa 5000 Euro auf. Die Freiwillige Feuerwehr Nördlingen, sowie ein Rettungswagen rückten aufgrund der über Notruf eingegangenen Mitteilung ebenfalls aus, wurden letztlich jedoch nicht mehr benötigt. (pm)