5. Dezember 2023, 16:30
Stadtplanung

Neuer Schwung für Donauwörths Innenstadt

Mehr Bepflanzung und eine mobile Bühne sollen im Ried für mehr Aufenthaltsqualität sorgen. Bild: Bullinger GmbH & Co.KG
Eine mobile Bühne im Ried, neue Spielgeräte in der Promenade, Bepflanzung in der Reichsstraße und ein Wasserspiel an der Stadtpfarrkirche sollen die Donauwörther Innenstadt attraktiver machen.

In diesem Jahr hat sich in der Donauwörther Innenstadt bereits einiges getan. Neue Sitzgelegenheiten und Spielmöglichkeiten haben die Aufenthaltsqualität für Bewohner*innen und Besucher*innen im Ried und in der Reichsstraße bereits deutlich verbessert. Die Maßnahmen wurden über den bayerischen Sonderfonds "Innenstädte beleben" sowie über ein EU-Förderprogramm mit bis zu 80 Prozent gefördert. Mit verbleibenden rund 400.000 Euro sollen weitere Verschönerungen folgen, beschloss der Bauausschuss in seiner jüngsten Sitzung.

Ein Schwerpunkt liegt auf der Neugestaltung des Spielplatzes in der Promenade. Hier sollen markante Spielgeräte entstehen, die Kinder aller Altersgruppen zum Spielen und Entdecken einladen. Die Entscheidung fiel auf eine Sandbaustelle und einen über sieben Meter hohen Seilnetzturm mit vier Etagen und einer Tunnelrutsche. Außerdem ist die Installation einer neuen Tischtennisplatte geplant.

In der Spitalstraße wird in Baum in einem Hochbeet mit integrierten Sitzmöglichkeiten gepflanzt. Bild: Bullinger GmbH & Co. KG

Mehr Grün für Donauwörths Innenstadt

In der Reichsstraße, im Ried, in der Spitalstraße und am Rathausplatz sollen noch vor Weihnachten Pflanzgefäße platziert und mit Bäumen bestückt werden. Im kommenden Jahr ist die Pflanzung einer Gleditschie im Bereich Ecke Reichsstraße/Spitalstraße vorgesehen. Zugleich werden der Spielplatz am Museumsplatz mit zusätzlichen Wasserrinnen ausgestattet, der Wasserspender neu positioniert und der Trampelpfad entlang der Treppe durch gezielte Bepflanzung aufgehoben. Die neuen Tische und Bänke werden mit einem versickerungsfähigen Pflasterbelag versehen und Spielgeräte, die bisher am Museumsplatz standen, werden künftig am Münsterplatz eine neue Heimat finden.

Eine neue Rotbuchenhecke entlang des Geh- und Radwegs wurde bereits in der Promenade gepflanzt, während farbenfrohe Zaunsäulen den Spielplatzbereich vom Radweg zusätzlich abgrenzen sollen. Der neue Rastplatz für Fahrradfahrer mit Tischen und Bänken auf der Grünfläche vor dem VHS-Gebäude wird im nächsten Schritt um eine E-Bike-Ladestation ergänzt. 

Bühne für Straßenkünstler*innen im Ried

Der Bauausschuss genehmigte außerdem die Schaffung einer kleinen, mobilen Bühne im Ried. Diese flexible, zwei mal drei Meter große und einen halben Meter hohe Bühne bietet Straßenkünstler*innen eine Plattform oder dient als zusätzliche Sitzgelegenheit. Die Bühne soll so gestaltet werden, dass sie bei Veranstaltungen transportiert werden kann. 

Reichstraße wird weiter aufgewertet

Bekanntlich soll 2024 die Reichsstraße umgestaltet werden. Unter anderem sehen die Planungen eine Sitz- und Stufenanlage am Münsterplatz vor. Dort soll ein Wasserspiel mit circa zehn im Boden eingelassenen Wasserdüsen an heißen Tagen für Erfrischung und Spielmöglichkeiten für Kinder sorgen. 

Zugunsten eines großzügigen Gehwegs und der möglichen gastronomischen Nutzung werden auf der nördlichen Straßenseite vor den Anwesen Reichsstraße 36 - 40 drei Pkw-Stellplätze aus den Plänen gestrichen. Ein zusätzlicher Stellplatz in der Sonnenstraße und drei weitere in der Kronengasse sollen diese Stellplätze ausgleichen. Abhängig von der Tanzhaus-Planung könnten sogar bis zu sechs weitere Stellplätze in der Mangoldstraße entstehen. 

Außerdem werden versenkbare Poller in der oberen und unteren Reichsstraße errichtet, um die Straße bei Bedarf für Veranstaltungen zu sperren. Der Stadtbus sowie Rettungsfahrzeuge könnten mittels Funksender oder Kennzeichenerkennung weiterhin durch die Reichsstraße fahren. 

Die baulichen Maßnahmen werden im Laufe des kommenden Jahres umgesetzt.