Verkehrssicherheitstag an der Grundschule Hainsfarth Bild: Ursula Leinfelder
Als Gewinner der Aktion „Autofrei zu Kita und Schule 2023“ hatte die Grundschule Hainsfarth einen Verkehrssicherheitstag gewonnen. Der wurde nun am 10. Mai von der Familienbeauftragten des Landkreises, Ursula Leinfelder, und vom ADFC Donau-Ries an der Schule durchgeführt.

Die stellvertretende Landrätin, Frau Ursula Kneißl-Eder, bedankte sich bei Schülern, Eltern und Lehrern und beglückwünschte die Kinder zu dieser Gemeinschaftsleistung. „Ihr habt diesen Erfolg als Team erreicht, darauf könnt Ihr alle stolz sein.“

Mit Unterstützung von Verkehrssicherheitswacht, BRK Kreisverband Nordschwaben und des Radverkehrsbeauftragten Alexander Wolfinger hatte der ADFC Donau-Ries für die Kinder fünf Stationen mit unterschiedlichen Themen vorbereitet: Verkehrssicheres Fahrrad, Sicherheit mit Helm, Sichtbarkeit im Straßenverkehr, Wie kann ich bei einem Fahrradunfall helfen sowie Fahrrad-/Tretroller-Parcours.

Zusammen mit den Ehrenamtlichen prüften die Kinder ihr Fahrrad bzw. ihren Tretroller auf Verkehrstauglichkeit und nahmen direkt vor Ort einige kleine Reparaturen vor. An der Station der Verkehrswacht lernen die Kinder, wie ein Fahrradhelm richtig sitzt, damit dieser seinen Träger gut schützt. Auch die Sichtbarkeit durch helle und reflektierende Kleidung und Accessoires wurde in einem dunklen Klassenraum aufgezeigt. Im Erste Hilfe-Crashkurs des BRK lernten die Schülerinnen und Schüler, wie man bei kleineren Verletzungen vorgehen muss. Großen Spaß hatten die Kinder beim Parcours-Fahren. Hier konnten sie zeigen, wie gut sie die Verkehrsregeln und das eigene Fahrzeug beherrschen.

Hainsfarths Bürgermeister Klaus Engelhardt war sich mit Schulamtsdirektor Michael Stocker einig: „Eine gelungene Veranstaltung, die allen sehr viel Spaß gemacht hat.“ Engelhardt bedankte sich bei allen Beteiligten, speziell bei den zahlreichen Ehrenamtlichen des ADFC Donau-Ries für einen schönen und interessanten Tag, bei dem aber auch viel Wissen vermittelt worden sei.

Die Aktion „Autofrei zu Kita und Schule“ wird auch in diesem September wieder vom Landratsamt initiiert und vom ADFC Donau-Ries sowie von den Sparkassen im Landkreis unterstützt. Als Hauptgewinn wird dann im Frühjahr 2025 wieder ein großer Verkehrssicherheitstag bei der Gewinnerkita/-schule vom ADFC Donau-Ries ausgerichtet. (pm)