12. Mai 2022, 09:36
Projekt

Ehrenamtliche Digitallotsen gesucht

Am Dienstag, 17. Mai 2022 um 18:00 Uhr findet im Rathaus eine Informationsveranstaltung für Freiwillige statt, die sich vorstellen können, sich als „Digitallotsen“ zu engagieren. Bild: pixabay
Der Landkreis Donau-Ries hat mit dem Forum „Digitale Teilhabe im Alter“ ein Projekt angestoßen, das nun in zunächst fünf Pilotkommunen im Landkreis umgesetzt werden soll.

Die Stadt Nördlingen gehört zu diesen Pilotkommunen und sucht ehrenamtliche Helferinnen und Helfer, die ein niedrigschwelliges und wohnortnahes Beratungsangebot für ältere Menschen umsetzen und anbieten können. Zu-nächst sollen die freiwilligen „Digitallotsen“ ausgebildet werden, um digitale Kompetenzen zu schaffen. Ein erstes Kennenlernen wird am Dienstag, 17. Mai 2022 um 18:00 Uhr in der Bundesstube des Rathauses stattfinden.

Dr. Gabriele Theiler vom Landratsamt Donau-Ries und die beteiligten Kooperationspartner in Nördlingen (Stadtbibliothek (Leiterin Katrin Häffner), Evangelisches Bildungswerk (Christa Müller) und Sachgebiet Generationenarbeit (Rudi Scherer)) stellen dort die weitere Vorgehensweise vor. Auch die Evangelische Kirchengemeinde mit Diakon Michael Jahnz ist als Kooperations-Partner im Projekt involviert.

Den Freiwilligen und ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern, werden die Inhalte der drei Ausbildungsmodule präsentiert. Die teilweise online durchgeführten Schulungen sollen die „künftigen Digitallotsen“ in die Lage versetzen, Hilfestellung für fragende, ältere Mitbürgerinnen und Mitbürger zu geben. Wer also Interesse hat, sich als Digitallotse zunächst ausbilden zu lassen und dann ggf. Hilfestellungen anbieten möchte, kann sich gerne am 17. Mai 2022 zum ersten Treffen um 18:00 Uhr in der Bundesstube im Rathaus einfinden.

Eine vorherige Anmeldung unter Tel. 84- 186 (Stadt Nördlingen, Rudi Scherer) wäre wünschenswert. (pm)