10. Juli 2023, 14:20
Triathlon

Triathleten der TSV Harburg schaffen den Aufstieg in die Bayernliga

Foto zeigt von links nach rechts:
Markus Stang, Tobias Ullrich, Jan Henrik Trautsch, Lukas Berger
Bild: Thomas Braun
Großer Erfolg für die Triathleten des TSV Harburg, gleich in ihrer ersten Saison in der Landesliga Süd schaffen die Dreikämpfer den Aufstieg.

Der Weg dorthin führte das Team, in der Besetzung Lukas Berger, Tobias Ullrich und Markus Stang und dem Youngster Jan Henrik Trautsch (mit Zweitstartrecht) nach Riederau zum 23. Ammersee Triathlon.

Dort stand die vierte und letzte Station der Saison, ein Sprintwettkampf mit 800 m Schwimmen, 20 km Radfahren und 5 km Laufen, auf dem Plan. Mit einer wichtigen Ausnahme, auf der Radstrecke galt eine Windschattenfreigabe. “Ein solches Rennformat hat eigene Gesetze, gute Schwimmer, die es in die erste Radgruppe schaffen, haben verdienterweise klare Vorteile", so Trainer Jochen Rühl.

Leider fanden sich die Harburger allesamt in den Verfolgergruppen. “Dort wird meist unrythmisch Rad gefahren, es ist eigentlich nicht möglich, Zeit auf die Spitzengruppe aufzuholen” so der Trainer weiter.

Auch der Laufpart erwies sich eher als Cross-Strecke, die vielen Richtungswechsel, Erdhügeln und Graswege machten das Rennen zusätzlich schwer.

Zur Überraschung kam anfangs mit Jan Henrik Trautsch der Jüngste am besten mit dem Rennverlauf zurecht und konnte sich im vorderen Feld halten, erst auf der Laufstrecke machte sich sein verletzungsbedingter Trainingsrückstand bemerkbar.Trotzdem konnte er sich als 25. bei seinem ersten Landesligarennen sehr gut platzieren. Dass er auch ganz ordentlich laufen kann, zeigte diesmal Lukas Berger. Durch einen beherzten Lauf konnte er noch viele Plätze gutmachen und erreichte als bester Harburger den 13. Platz, knapp gefolgt von Tobias Ullrich (18.) und Markus Stang (23.).

Mit der Platzziffer 54 konnten sich die Harburger, hinter den Teams aus Bad Tölz, Ingolstadt und Weilheim, den starken 4. Platz sichern.
In der Ligawertung reichte diese Platzierung mit großem Vorsprung zum 2. Tabellenplatz und somit zum Aufstieg in die Bayernliga.

Trainer Rühl zeigte sich hocherfreut, konnte doch als Fazit das Saisonziel deutlich erreicht werden, mit dem Mix aus erfahrenen und Nachwuchsathleten ist die Mannschaft auch in der kommenden Saison für einige Überraschungen gut. (pm)